Beiträge

Wie Versicherungsnehmer mit fairVEX in Zeiten von Corona positiv überrascht werden

Aktuell ist es für Versicherungsnehmer besonders herausfordernd, wenn es zu einem Schadenfall in den eigenen vier Wänden kommt und die Versicherung diesen nicht vor Ort begutachten kann. Gerade bei einem Wasserschaden im Haus wird rasche Hilfestellung und Lösung benötigt. Ein Fall aus der Praxis.

Ein Versicherungsnehmer war gestern sehr verwundert: Nach längerer Zeit der Nichtaktivität seiner Versicherung hatte er schon ein böses Mail vorbereitet. Der Grund: Es sah so aus, als würde sein kürzlich eingetretener Wasserschaden auf unbestimmte Zeit ein Wasserschaden bleiben.
Es kam aber anders als gedacht. Der Versicherer beauftragte faircheck mit der Begutachtung des Schadens. faircheck hat sich sofort nach Auftragserteilung durch die Versicherung beim Versicherungsnehmer gemeldet. Mittels Livestream aus der Videoexpertise-App fairVEX konnte der faircheck-Schadenexperte unmittelbar den Schaden aufnehmen und den Bericht an die Versicherung vorbereiten. Wie hieß es früher landläufig: Wer schnell hilft, hilft doppelt. Speziell in Zeiten des kontaktlosen Handelns greift das Service der Videoexpertise von faircheck!

Mehr Details zur Videobegutachtung können Sie in der aktuellen Pressemitteilung Corona-Wirren: fairVEX als echte Alternative für die Begutachtung von Schadenfällen für Versicherer nachlesen.

Auch die ERGO Versicherung setzt Videobegutachtung aktuell verstärkt als Service ein. Kürzlich berichtete AssCompact über den Service mit Partner faircheck. 

Corona-Wirren: fairVEX als echte Alternative für die Begutachtung von Schadenfällen für Versicherer

Corona-Pandemie macht digitale Kanäle und Prozesse zur Regel

faircheck setzt die laufend weiterentwickelte Videobegutachtung fairVEX zur Regulierung bzw. Erledigung der Schäden seit 2012 ein. Ursprünglich war diese zur Begutachtung von Kfz- und Sachschäden gedacht. Vor-Ort-Besichtigungen wurden dennoch von vielen Versicherungsnehmern und Versicherern gerne in Anspruch genommen, da vielerorts ein großer Wert auf den persönlichen Kontakt, von Angesicht zu Angesicht, gelegt wurde. Durch die COVID19-Pandemie zusammen mit den beschlossenen Maßnahmen der Bundesregierung ändert sich das nun gerade akut. Aktuell wird die digitale Transformation sogar stark beschleunigt. Die Begutachtung im Schadenfall kann durch faircheck beim Versicherungsnehmer vollständig in einem digitalen Prozess abgewickelt werden.
Peter Winkler, CEO faircheck: „Nunmehr stehen wir vor der Situation, dass wir weder mit unseren Schadenexperten vor Ort fahren dürfen noch, dass Kunden faircheck Schadenexperten in ihren Räumlichkeiten haben wollen. Hier bietet die Videobegutachtung eine echte Alternative und kommt umgehend vermehrt zum Einsatz.“

faircheck hat den gesamten Begutachtungs-Prozess unverzüglich auf Videobegutachtung umgestellt und damit auch die Fortsetzung der Dienstleistung, sowohl im Sinne des Kunden, d.h. für Versicherungsnehmer und Versicherer, sowie für alle Schadenexperten und andere Dienstleister österreichweit ermöglicht.

Was bedeutet das für die Versicherungsbranche und darüber hinaus?

Versicherer und andere Dienstleister können VEX schnellstmöglich nutzen. Das Partnerunternehmen PEAN GmbH richtet in kürzester Zeit eine mandantenfähige Version für den Kunden ein. Siehe Pressemeldung dazu.

Eine Einschulung auf das VEX-Portal und die dazugehörige App dauert lediglich 15 Minuten, da die Anwendungssoftware eine hohe Usability aufweist. Peter Winkler, CEO faircheck: „Wir lassen unsere Kunden nicht im Regen stehen! Mit der bewährten Videobegutachtungssoftware VEX ist es sehr schnell und sinnvoll möglich, die Dienstleistung für alle Arten von notwendigen Services fortzusetzen und für Kundinnen und Kunden mittels Livestream vor Ort zu sein, gerade in Zeiten, wo sie sowieso zu Hause sind.“

Nicht nur die Versicherungsbranche kommt in den Genuss von VEX. Nein, auch andere Dienstleister haben die Möglichkeit in Zeiten wie diesen, durch den Einsatz von VEX beim Kunden zu punkten – vom Kfz-Pannenservice, über Mietobjektübergabe bis zum Elektrogeräte-Support.

Nähere Details erhalten Sie per Mail an info@faircheck.at oder direkt von unserem Partnerunternehmen PEAN GmbH via office@pean-communications.eu oder über die Website von VEX-Portal.

Weitere Details zu fairVEX.

Informationen aufgrund der aktuellen Situation

Die Situation erfordert es, uns an Sie zu wenden und aktuell zu informieren, wie es in den nächsten Tagen und Wochen bei faircheck weitergeht (Stand: 16. März 2020, 7:30 Uhr):

Zur Zeit werden wir den Betrieb der faircheck soweit aufrechtzuerhalten, dass wir den Schadenexperten freistellen, vor Ort zu besichtigen, was nunmehr trotz Einhaltung aller Hygieneregeln kaum möglich sein wird. Es hängt auch sehr stark von den Versicherungsnehmern und Anspruchstellern ab, ob sie bereit sind überhaupt Besichtigungen zuzulassen.

Die Vor-Ort-Besichtigung wird aufgrund der Einschränkungen der Regierung also kaum durchzuführen sein, daher werden wir versuchen, alternative Lösungen zu finden, die sind:

  • Videoexpertise in vielen Fällen zu nutzen, wo es dringend notwendig ist, Abklärungen zu tätigen oder einfache Fälle auch fertig abwickeln zu können. 
  • in Fällen, wo der Kunde einen Besuch nicht zulässt und es sich um einfachere, von der Ferne machbare Schäden handelt, Rechnungen und Kostenvoranschläge zu überprüfen und zu versuchen, eine fallabschließende Erledigung durchzuführen.
  • Schäden, die derzeit weder vom Kunden noch von uns aus zu erledigen sind, nach hinten verschieben und nach Normalisierung der Situation sukzessive aufarbeiten. Darüber werden wir Sie aber laufend informieren.

Konkret heißt das für die jetzige Situation, dass wir die Aufträge annehmen und versuchen diese rasch und kundenorientiert abzuwickeln. Wir werden den Kunden aber sehr wohl in der Verständigung die Information zukommen lassen, um zu entscheiden, ob derzeit eine Besichtigung durchgeführt werden soll.

fairVEX: Die Videobegutachtungsapp zur Schadenbesichtigung bei faircheck

VEX ist seit 2015 als Videobegutachtungsapp bei faircheck im Einsatz. Aktuell erhält VEX für den Einsatz im Begutachtungsumfeld von faircheck mit dem Namen fairVEX ein neues Branding. Eva Kasper, Leiterin Projekte und Innovationen bei faircheck, über die Hintergründe: „Eine klare Markenstrategie war uns wichtig. Mit der Namensgebung fairVEX können wir sicherstellen, dass die Versicherungsnehmer bzw. die Kunden, die zur Videobesichtigung durch den zuständigen faircheck Schadenregulierer notwendige App in den Stores erkennen.“

Bereits im vergangenen Jahr präsentierte sich die professionelle Videobegutachtungsapp VEX des Innovationsunternehmen PEAN GmbH im neuen Look and Feel. VEX wird bereits jahrelang im Versicherungsbereich u.a. von faircheck genutzt, um eine Vor-Ort-Begutachtung mittels Livestream durch den zuständigen Sachverständigen bzw. Schadenregulierer durchzuführen ohne, dass ein persönlicher Vor-Ort-Termin notwendig wird. Der Versicherungsnehmer oder Handwerker übermittelt dafür per Smartphone, die für die Schadenbegutachtung notwendigen Informationen via App per Bild und Video an den Schadenregulierer, der zeitgleich am Desktop über das VEX-Portal Bildmaterial und Videostream zum Schaden speichern kann. Peter Winkler, CEO faircheck: „Wir nutzen nicht nur das Service VEX aus dem Haus der PEAN GmbH, sondern ebenso die Tools zur Vor-Ort-Schadenkalkulation für die Begutachtungsexperten und zur Schadenstatusmeldung an die Schadensachbearbeiter, Kundenbetreuer und Versicherungsnehmer.“

Mehr über VEX und die PEAN GmbH lesen Sie in der aktuellen Presseaussendung oder finden Sie am VEX-Portal, wo Sie auch einen Testzugang anfordern können.

Die Zukunft geht in Richtung WebApp

fairVEX ist bereit für den neuen Nutzungsweg, der von der herkömmlichen App über zu einer On-Demand verfügbaren WebApp geht. Die technischen Voraussetzungen sind bereits gegeben. Dr. Eva Kasper: „Der Nutzer spürt durch die WebApp Erleichterungen, da dieser keine App herunterladen und so auch keine Passwörter für die App Stores mehr bereithalten muss. Er kann den direkten Weg in die Anwendung gehen.“

fairVEX App zum Download in den App Stores

Alle Funktionen von fairVEX auf einem Blick:

* Einfach & schnell für den Kunden – mit wenigen Klicks zum Livestream auf der Smartphoneapp mit dem Sachverständigen bzw. Schadenregulierer via VEX-Portal!
* Anonym – Verbindungsaufbau erfolgt mittels Session-ID per SMS und E-Mail!
* Mit Video und Foto dokumentieren – Videolivestream und Fotos zur Besichtigung können in der Anwendung zum Schaden gespeichert werden!
* Datenschutz 2.0 – der hohe Datenschutzstandard wird laufend weiterentwickelt!
* Sprach- und Chatkommunikation – Notizen wie beispielsweise Seriennummern kann vom Versicherungsnehmer bequem per Chat eingegeben werden!
* Pointer – genau das zeigen, was man sehen will!
* Flashlight – dunkle Stellen ausleuchten!

fairVEX ist kompatibel mit iOS 13 und steht ab sofort im iTunes sowie im Google Play Store für alle Versicherungsnehmer der faircheck Kunden kostenlos zum Download zur Verfügung.

Mehr zu VEX.

Link zur aktuellen Presseaussendung.

Schiffsgutachten: faircheck auf Schiffs-Wegen

„Nicht nur zu Land, sondern auch zu Wasser“ lautet die Devise von faircheck.

Was der renommierte österreichische Versicherungsdienstleister faircheck über ein Jahrzehnt bereits österreichweit und in Teilen der Schweiz erledigt, wird nun auf Adria und Mittelmeer ausgedehnt: Schadenmanagement at its best – damit der Urlaub schnell wieder Freude bringt. Das Service – Schiffsgutachten und Schadenabwicklung – richtet sich in erster Linie an Versicherer sowie Charterunternehmen und Bootseigner.

Schnelle Lösung im Schadenfall auf See

faircheck geht neue Wege und wendet die smartphonebasierte Videoexpertise an. Somit kann sich der Schiffseigner oder Charterkunde mit dem Schiffsachverständigen umgehend per Videostreaming live verbinden. Dabei wird über die zur Verfügung gestellte App ein Video aufgezeichnet und die notwendigen Bilder für ein unabhängiges Gutachten erstellt. Auch Vorschäden können damit erkannt und dokumentiert werden.

Gerade für Charterkautionsversicherungen, aber auch Schiffskaskoversicherungen ist dies ein sinnvoller und gangbarer Weg mit Kurs auf Erfolg.

Wertermittlung leicht gemacht

Der Sachverständige kann aber auch bei An- oder Verkaufsgutachten helfen und eine Expertise über den Wert und den Zustand des Schiffes abgeben. Diese Vorgehensweise kann auch angewandt werden, wenn Unsicherheit darüber besteht, ob der verlangte Preis des Charterunternehmens der Höhe nach in Ordnung ist. Dies wird nicht immer per Videoexpertise möglich sein, aber der Radius der Sachverständigen ist im Mittelmeer und in der Adria sehr groß. An- und Verkaufsgutachten wickelt die Firma Yacht Sport – Partner von faircheck – ab.

faircheck bringt Urlaubsfreuden zurück

Alles in allem ermöglicht faircheck einen einfachen und raschen Prozess, um die Urlaubsfreuden möglichst wenig trüben zu lassen. Von der kleinen Jolle bis zur großen Segelyacht ist hier eine Aufnahme durch einen faircheck Sachverständigen möglich. Versicherer gewinnen auf ganzer Linie. Charterunternehmen dürfen sich in Punkto Service über einen kompetenten Partner freuen. Zufriedene Skipper werden zu Stammkunden. Auch Schiffseigner profitieren von der unbürokratischen Abwicklung und erhalten wertvolle Tipps durch ein starkes Netzwerk im Hintergrund. Dasselbe Leistungspaket kann natürlich auch auf Seen und Wasserstraßen genutzt werden.

Unser Video zeigt, wie es funktioniert:

Partner von faircheck ist das Unternehmen Yacht Sport mit dem versierten Kenner der Schiffszene Dipl. Ing. Oliver Rihl. Sie haben Interesse oder eine Frage? Treten Sie gleich mit uns in Kontakt. 

Die offizielle Presseaussendung zum Artikel finden Sie hier.