Beiträge

Trends im Fokus: faircheck beim Messekongress Schadenmanagement&Assistance 2019 in Leipzig

Vernetzung und Digitalisierung führen zu weitgehenden Veränderungen im Alltag. Für die Versicherer gilt es, diese im Schadenmanagement nutzbringend einzusetzen, denn die Trends, die auch faircheck laufend in das eigene Geschäftsmodell integriert, sind in der Branche noch nicht überall angekommen. Beim 11. Messekongress „Schadenmanagement&Assistance“ der Versicherungsforen Leipzig diskutierten Versicherer Dienstleister, Schadenexperten und Gutachter über Innovationen und aktuelle Herausforderungen und konnten durch Keynotes tiefer in einzelne Themen eintauchen.

Bereits zum elften Mal fand am 10. und 11. April 2018 der Messekongress „Schadenmanagement & Assistance“ der Versicherungsforen Leipzig statt. Über 1.300 Teilnehmer trafen sich in diesem Jahr in Leipzig. faircheck war gemeinsam mit einer Delegation von 50 Teilnehmern von österreichischen Versicherern vor Ort. Die Österreicher wurden bei der Eröffnung sogar separat begrüßt.  Zwei Tage lang setzten sich Versicherer, Schadenexperten, Assisteure, Reha-Dienstleister, Gutachter und Sachverständige im Congress Center Leipzig dazu mit Fragestellungen aus den Bereichen Digitalisierung & Prozesse, Mobilität, Sachversicherung, Personenschadenmanagement, Schadenstrategie, Recht und Cyber auseinander. Erstmalig gab es in diesem Jahr auch einen dedizierten Vortragspfad für das Thema künstliche Intelligenz.

Peter Winkler mit Eva Kasper und Oliver Fink unterwegs zum Schadenkongress.

In über 20 Fachforen präsentierten Experten ihre Lö- sungen zu branchenrelevanten Fragen und zeigten Trends auf, die zukünftig für die Versicherungswirtschaft von Interesse sind.Zum zweiten Mal wurde auf dem Messekongress „Schadenmanagement & Assistance“ zudem der Claims Rockstar Award des NewPlayers Network vergeben. Gegen die Konkurrenz setzte sich Shift Technology durch, die mit ihrem Angebot, künstliche Intelligenz in der Betrugsidentifikation und Schadenfallabwicklung einzusetzen, die Fachjury und die Veranstaltungsteilnehmer überzeug- ten.

Die Keynote-Vorträge des Messekongresses kamen in diesem Jahr von Ulrich Rieger (Generali Deutschland), Sascha Herwig (ELEMENT Insurance) und Götz Schartner (professioneller Hacker/8com). Sascha Herwig stellte in seiner Keynote ein neues Geschäftsmodell innerhalb der Versicherungswirtschaft vor. Als einer der ersten Digitalversicherer mit BaFin-Lizenz hat ELEMENT sich die Frage gestellt, wie neue Begrifflichkeiten wie z. B. Digitalisierung das Geschäftsmodell von Versicherungen beeinflussen. Die Keynote von Götz Schartner beleuchtete das Thema Schaden noch einmal von einer anderen Seite. Er zeigte einige einfache Hacking-Methoden und betonte die Relevanz von Cyber-Versicherungen.

Die fairchecker trifft Geschäftsführer Dr. Hagen Habicht am kreativen Stand der Digital Impact Labs.

faircheck war vertreten durch CEO Dr. Peter Winkler sowie Eva Kasper, Leiterin Projekte und Innovationen und Oliver Fink, Leiter des operativen Geschäftes vor Ort. Resümee von Peter Winkler zu den zwei intensiven Tagen:

„Wenn ein guter IT-Dienstleister, wie Michael Rodenberg von Eucon zu mir sagt, dass man nicht alles mit IT lösen kann und Dienstleister und Versicherer enger zusammenarbeiten sollten, dann macht das schon Sinn. Man sieht gerade am deutschen Dienstleister-Markt, dass dieser sich durch Konzentration neu ordnet.“

Einmal mehr zeigte der Messekongress „Schadenmanagement & Assistance“, dass es viel Diskussions- aber auch Handlungsbedarf – sowohl zu neuen als auch zu altbekannten Themen der Branche – gibt. Auch im kommenden Jahr bieten die Versicherungsforen Leipzig daher Gelegenheit zum Austausch. Der 12. Messekongress „Schadenmanagement und Assistance“ findet am 26. und 27. März 2019 in Leipzig statt.

Die aktuellen Produkte und Dienstleistungen von faircheck finden Sie ebenso auf unserer Website wie die Neurungen und Innovationen aus unserem Haus.

Wenn Sie Fragen haben oder mit uns die Trends diskutieren möchten, dann melden Sie sich gerne bei uns. Mit faircheck Consulting nutzen Sie außerdem unsere Branchen-Expertise und Ressourcen für innovative Ergebnisse. 

faircheck beim Schadenkongress in Leipzig – Videobegutachtung im Fokus

Der Messekongress „Schadenmanagement & Assistance“ der Versicherungsforen Leipzig gilt als Leitmesse der Branche und fand von 10. bis 11. April in Leipzig statt. Über 1.300 Teilnehmer waren vor Ort, um sich über aktuelle Trends zu informieren und mit Branchenkollegen zu diskutieren. faircheck war wie gewohnt dabei.

Künstliche Intelligenz als zukünftiger Problemlöser.

Das diesjährige Programm umfasste Themen aus den Bereichen Digitalisierung & Prozesse, Mobilität, Sachversicherung, Personenschadenmanagement, Schadenstrategie, Recht & Cyber. Bereits mehrere Versicherer berichteten über den Einsatz von Videoschadenbegutachtung und deren Vorteile. Ulrich Rieger (Generali Deutschland) sprach in seiner Keynote u.a. über die innovativen Lösungen aus der Videoschadenbegutachtung und über innovative Hagelscanner für Massenregulierung von Hagelschäden im Kfz-Bereich. Beides eröffnet Einsparungspotenziale und wird vermehrt genutzt. Eine weitere Keynote kam von Sascha Herwig (ELEMENT Insurance AG), der das Geschäftsmodell der digitalen Whitelabel-Lösungen von ELEMENT vorstellte. Besonders spannen war die Keynote von Götz Schartner „Hacking as the new way of life?“ Götz Schartner zeigte anschaulich, welche Herausforderungen das Digitalisierungszeitalter durch Sicherheitslücken von IT-Systemen und -Programmen für Unternehmer bereit hält.

Resümee von Peter Winkler, CEO faircheck, zum Schadenkongress 2018: „Viel Information, Innovation und Transformation dieses Jahr in Leipzig. Wir haben vor Ort mit Branchenvertretern permanent Gespräche geführt. Auch nächstes Jahr sind wir wieder dabei.“

 

 

Perspektivencheck in Leipzig am 28. und 29. März: Messekongress Schadenmanagement & Assistance mit den neuesten Trends

Der Messekongress »Schadenmanagement & Assistance« wird 2017 zehn Jahre alt! faircheck ist am 28. und 29. März in Leipzig wieder dabei.

Jedes Jahr erwartet die Teilnehmer viele spannende Inhalte rund um Trends sowie innovativen Weiterentwicklungen im Schadenmanagement. Daneben kommt das Netzwerken nicht zu kurz.

Wie alles begann
2008 hat alles mit 35 Ausstellern und 300 Teilnehmern begonnen. Damaliges Thema: „Etablierung eines Marktplatzes für Anbieter und Dienstleister der Versicherungswirtschaft“. Einen interessanten Beitrag rund um die Weiterentwicklung können Sie im Blog der Versicherungsforen nachlesen. 

Markus Rosenbaum, Geschäftsführer der Leipziger Foren Holding, sagt DANKE zu 10 Jahren Messekongress.  Hier geht es zum Videostatement. 

Bildquelle: Versicherungsforen Leipzig

Netzwerken im Vordergrund
Dieses Jahr werden 1.100 Teilnehmer erwartet. Neben hochkarätigen Vortragenden die viele relevante Branchen-Inputs liefern, steht selbstverständlich der Austausch untereinander an erster Stelle.  Das Highlight: Erstmals erwartet die Teilnehmer ein spannender Pitch-Wettbewerb: Junge UnternehmerInnen aus der Branche stellen sich vor. Zu gewinnen gibt es den Claims Rockstar Award!

Die Auswahlkriterien im Pitch der Start-up mit Assekuranzbezug finden Sie hier.

Ein Überblick über das breite Fach-Programm der beiden Tage gibt es hier.